Vermeiden Sie diese Fehler im Umgang mit einem Gasgrill

Profi Cook GasgrillsDas Grillen auf Gas gilt als einfach und sicher. Trotzdem machen viele Grillfreunde schwere Fehler. Manche sind so gravierend, dass auch die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Besonders beim Umgang mit der Gasflasche und den Leitungen ist einiges zu beachten. Schon beim Kauf und dem Transport vergessen viele die wichtigsten Regeln beim Umgang mit Gas.

Drei Tipps um Gas für den Grill zu besorgen

Vermeiden Sie diese Fehler im Umgang mit einem GasgrillDie beste Lösung ist, sich das Gas vom Händler liefern zu lassen. Wenn dies nicht möglich ist, beachten Sie folgende Tipps:

  1. Fahren Sie unbedingt alleine zum Flaschenkauf und achten Sie auf eine ausreichende Lüftung im Auto. Es reicht nicht ein Fenster zu öffnen, sinnvoll ist alle Fenster während der gesamten Fahrt vollständig offen zu halten. Denken Sie an die Ladungssicherung. Binden Sie die Flasche stehend fest. Anschnallen auf dem Rücksitz mit einem Sicherheitsgurt ist eine gute Lösung.
  2. Das Flaschenventil muss dicht verschlossen sein und auf dem Ventilanschluss hat sich die Verschlussverschraubung zu befinden. Prüfen Sie nach ob der Kappe fest aufgeschraubt ist und sichern Sie diese zusätzlich mit Klebeband.
  3. Stellen Sie die Flasche so auf, dass ein Dritter sofort erkennen kann, was in der Flasche ist. Achten Sie also darauf, dass die Aufkleber und Sicherheitshinweise nicht verdeckt sind.

Extratipp: Üblicherweise ist das Gas in Pfandflaschen abgefüllt. Sie zahlen beim ersten Gaskauf Pfand auf die Flasche. Später geben Sie diese Flasche leer ab und bekommen eine andere gefüllt Flasche. Denken Sie daran, dass Sie beim Kauf oder der Anlieferung darauf achten, eine Flasche zu erwerben, die noch ausreichend TÜV hat. Wenn Sie eine leere Flasche mit abgelaufenem TÜV zurückbringen, müssen Sie eine Gebühr von fast 20 Euro zahlen.

Fehler bei der Handhabung vermeiden

Lagern Sie die Flasche aufrecht in einem gut gelüfteten Raum. Stellen Sie diese nie in einen Schacht, da sich austretendes Gas darin sammeln würde. Stellen Sie keine brennbaren Flüssigkeiten in die Nähe der Flaschen.

Tipp! Ein großer Fehler ist sich in Sicherheit zu wiegen. Gehen Sie nie davon aus, dass kein Gas austreten kann. Prüfen Sie grundsätzlich am Grill alle Anschlüsse und Schläuche regelmäßig auf Dichtigkeit. Verwenden Sie ein Prüfspray oder Seifenwasser. Kontrollieren Sie auf keinen Fall mit einer Flamme, ob Gas ausströmt.

Viele Grillfreunde vergessen, dass sicherheitsrelevante Teile grundsätzlich prophylaktisch zu erneuern sind. Druckminderer sind daher nach 5 Jahren auszutauschen. So verhindern Sie, dass sich die Flasche plötzlich leert.

Vor- und Nachteile des richtigen Umgangs mit einem Gasgrill

  • geringeres Verletzungsrisiko dank Einhaltung von Tipps zur Sicherheit
  • der Grill sollte an der frischen Luft stehen
  • der falsche Umgang mit Gasflaschen kann zu Probleme führen

Das dürfen Sie beim Grillen nie machen

In der Tabelle finden Sie häufig vorkommende Fehler und Tipps, wie Sie es richtig machen.

Fehler

Korrekt

Tipp

Improvisation beim Anschluss Verwenden Sie nur die Teile, die der Hersteller des Grills vorschreibt. Wenn Sie ein Modell aus dem Ausland haben, bitten Sie einen Fachmann um Hilfe beim Anschluss, falls Sie die Teile nicht bekommen.
Grillen in geschlossenen Räumen oder unter einem Windschutz Ein Gasgrill verbraucht viel Luft, er muss an einem gut belüftete, Ort stehen. Im Zweifel ein Warngerät aufstellen, das vor Kohlenmonoxid warnt.
Gasflasche tauschen, ohne die Gaszufuhr abzustellen. Grundsätzlich sind alle Gashähne (am Grill und an der Flasche) zu schließen, bevor die alte Flasche abgeschraubt und die neue angeschlossen wird. Erst wenn die Schläuche fest angeschraubt sind, darf das Gas aufgedreht werden. Dichtigkeit mit Prüfspray bewerten.
Grill bei nicht völlig geöffnetem Deckel anzünden. Öffnen Sie den Deckel einige Minuten, bevor Sie das Gas entzünden. Nicht zu nahe an den Grill gegen, da beim Anzünden eine hohe Flamme entsteht.
Erneutes Zünden nach einer Fehlzündung, ohne zuvor das Gas abzustellen. Wenn der Grill nach 10 Sekunden nicht zündet, drehen Sie das Gas ab und lüften Sie den Grill 5 Minuten mit geöffnetem Deckel. Dann dürfen Sie es erneut versuchen und dabei das Gas wieder aufdrehen. Lesen Sie in der Anleitung des Herstellers noch mal nach, wie der Grill anzuzünden ist.
Nicht auf die Schläuche achten Prüfen Sie vor jeder Inbetriebnahme, dass die Schläuche nicht der Hitze des Grills ausgesetzt sind. Es dürfen auch keine Fett oder heiße Flüssigkeiten darauf tropfen. Klemmen Sie die Schläuche mit Kabelbindern fest.
Grillen auf verschmutztem Grill Reinigen Sie den Grill nach jeder Nutzung zumindest von Fett. Spülen Sie die Fettpfanne mit heißem Wasser aus.
Grillgut sofort nach dem Anzünden auflegen. Die Gasflamme brennt zwar sofort, aber sie muss erst die Steine im Grill auf Temperatur bringen. Warten Sie nach dem Anzünden 15 Minuten bevor Sie das Essen auf den Grill legen.

Beachten Sie die Tipps und vermeiden Sie die erwähnten Fehler, dann werden Sie sich großes Vergnügen beim Grillen auf dem Gasgrill haben.

Neuen Kommentar verfassen