Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Must-have-Eigenschaften am Grill

Barbecook GasgrillSteht die nächste Grillparty mit Freunden und Familie an? Oder eine kleine After-Work-Feier mit Arbeitskollegen? Echte Grillliebhaber frönen ihrem Hobby nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. Dies ist auch bei kälteren Temperaturen auf dem Balkon oder auf der Terrasse möglich. Möchte man sich einen neuen Grill zulegen, dann sollte man sich einige Gedanken über die Eigenschaften des Gerätes machen. Denn nicht nur der Anschaffungspreis spielt eine entscheidende Rolle, sondern auch die Größe und die Art des Grills. Wir haben diverse Modelle angesehen und die Must-haves am Grill genauer durchleuchtet.

Must-have-Eigenschaften am Grill – individuell oder allgemein betrachten?

Must-have-Eigenschaften am GrillIm Grill Geräte Test haben wir festgestellt, dass es nicht den perfekten Grill gibt, denn jeder Grillfan hat andere Bedürfnisse und Vorlieben. Die Anforderungen sind somit auch ganz individuell. Dies beginnt zunächst damit, dass man sich überlegen sollte, wo man gerne grillen möchte – im großen Garten, auf dem kleinen Balkon, unterwegs am See oder beim Camping, oder vielleicht sogar in den eigenen vier Wänden? Diese Faktoren sind von der Größe des Grills bestimmt. Ein Gas- oder Elektrogrill kann platzsparend sein. Im Gegensatz dazu benötigt man viel Platz im Outdoor-Bereich, wenn man sich einen Schwenkgrill, einen Smoker oder eine Grillstation zulegen möchte.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller sind beliebte Grillgeräte Marken?

Verbraucher können mittlerweile aus sehr vielen verschiedenen Grill Typen und Modellen auswählen. Das Sortiment ist sehr groß, so dass wir uns die gängigsten Marken und beliebtesten Hersteller angesehen haben. Diese werden in Testberichten auch immer wieder zu Vergleichssiegern erklärt:

» Mehr Informationen

TIPP: Grillgerät günstig kaufen! Verbraucher können Grills in Fachgeschäften, Baumärkten, Gartencentern sowie Online Shops kaufen. Dabei kann es sich lohnen, Preisvergleiche vorzunehmen. Die Preise können je nach Bauart, Größe, Typ und Marke stark variieren (10 bis 1.000 Euro). Auch Testberichte unter anderem von Stiftung Warentest sowie Erfahrungsberichte von Anwendern können bei der Kaufentscheidung hilfreich sein.

Welche Arten von Grillgeräten gibt es?

Grundsätzlich kann man Grills in drei Kategorien einteilen: Gasgrill, Elektrogrill und Holzkohlegrill. Innerhalb dieser Einordnung kann man die Grill Typen nochmals untergliedern. Zunächst sehen wir uns Grills mit Gasflasche, Grills mit Strombetrieb und klassische Grills mit Holzkohle genauer an.

» Mehr Informationen
Gasgrill Elektrogrill Holzkohlegrill
Wärme wird durch Verbrennen von Gas erzeugt; Hitzebestrahlung ermöglicht Braten von Lebensmitteln; meist nur im Freien zu benutzen Wärme wird durch Strom erzeugt; oft Tischgrill Geräte für Garten- oder Küchentisch; auch als Standgerät erhältlich; kann auch Indoor verwendet werden Klassiker unter den Grillgeräten; viele diverse Bauarten in verschiedenen Größen erhältlich; kann nur im Freien benutzt werden

Welche Typen von Gasgrill Geräten gibt es?

Gasgrills können auf Knopfdruck bedient werden und erzeugen in Windeseile genügend Wärme, um Fleisch, Gemüse und andere Lebensmittel zu grillen. Diese Grill Variante ist äußerst komfortabel und erfordert wenig Zeit und Arbeitsaufwand. Jedoch fehlt einigen Grillliebhabern beim Gasgrill die typische Holzkohle-Feuer-Atmosphäre. Wir haben Gasgrill Typen und deren Must-haves im Überblick zusammengefasst:

» Mehr Informationen
  • Tischgrill: Wie der Name schon verrät, ist dies ein kleines Modell, welches auf dem Küchen- oder Gartentisch platziert werden kann. Ein Tischgrill benötigt wenig Platz, aber man kann auch nur wenige Fleisch- oder Gemüsestücke darauflegen.
  • Koffergrill: Dieser Gasgrill eignet sich sehr für das Camping – daher auch der Name. Es besteht die Möglichkeit, dass man einen Drehspieß anbringen kann.
  • Grillstation: Wer viel und gerne grillt, der sollte sich überlegen, ob er sich eine Grillstation anschaffen möchte. Damit erwirbt man ein Luxusgerät zum Grillen. Einer Grillparty mit vielen Freunden und Verwandten steckt dabei nichts mehr im Wege. Jedoch muss man bedenken, dass dieses Gerät auch Platz erfordert.
  • Lavasteingrill: Hierbei werden Lavasteine über den Gasbrenner platziert. Die Erhitzung erfolgt über der Gasflamme.

Elektrogrill: Grillrost oder Grillplatte ein Must-have?

Bei einem Elektrogrill ist es notwendig, dass in der Nähe des Grill-Standortes eine Steckdose ist. Deshalb ist man mit einem Elektrogrill nicht so flexibel und kann diesen beispielweise nicht bei einem Ausflug an einen See oder Park verwenden. Doch sie sind sehr gut geeignet für einen kleinen Personenhaushalt. Man kann ihn auf einen Tisch stellen und in kurzer Zeit schnell Lebensmittel braten. Ein Must-have ist eine Grillplatte oder auch ein Grillrost, auf welchem man Fleisch, Würste und Gemüse ablegen kann. Ein Elektrogrill hat positive und negative Aspekte. Wir haben diese kurz zusammengefasst:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Elektrogrills

  • keine Rauchentwicklung
  • kann innen und außen verwendet werden
  • einfache Hitzeregulierung über Schalter
  • simple Handhabung
  • einfach zu reinigen
  • leicht zu transportieren
  • Stromanschluss erforderlich
  • keine große Mobilität (gebunden an Stromkabel)
  • nicht viel Platz für Grillgut

Holzkohlegrill: der Klassiker unter den Geräten

Grillfans mögen meist den Geruch von Fleisch in Verbindung mit Fleisch. Beim Grill Gerät mit Holzkohle entsteht ein typisches Grillaroma. Wie andere Grills auch, so können wir auch bei Holzkohlegrills Pros und Cons bemerken.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Holzkohlegrills

  • meist keine hohen Anschaffungskosten (je nach Modell und Marke)
  • einfach zum Aufbauen
  • typisches Grillaroma
  • Grillmuster auf dem Grillgut durch Rost
  • hohe Rauchentwicklung
  • nimmt Zeit in Anspruch
  • aufwändig zum Reinigen
  • Übung und Geschick erforderlich für gutes Grill-Ergebnis

Welche Arten von Holzkohlegrills gibt es?

Holzkohlegrill ist gleich Holzkohlegrill? Weit gefehlt. Es gibt auf dem Markt sehr viele verschiedene Typen und Modelle aus denen Verbraucher auswählen können. Hier ein kleiner Überblick über diverse Holzkohlegrill Typen:

  • Einweggrill
  • Säulengrill
  • Rundgrill
  • Kugelgrill
  • Schwenkgrill
  • Smoker
  • Grillwagen

Grill-Deckel – ein Must-have beim Holzkohlegrill?

Beim Holzkohlegrill entsteht bekanntlich viel Rauch und somit auch eine starke Geruchsentwicklung – dies mögen viele Griller, Gäste oder Nachbarn nicht. Deshalb kann man mit einer entsprechenden Grillhaube oder Abdeckung Abhilfe schaffen. Um einen Deckel über den Grill anzubringen, muss das Gerät eine passende Halterung dafür haben. Beim Grillen mit einer Abdeckung erreicht man eine gleichmäßige Wärmeverteilung, so dass das Grillgut ausgewogen gebraten wird. Griller sollten aber daran denken, dass sie den Deckel nicht zu oft anheben, da sich sonst die Grilldauer enorm verlängert.

» Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen einem Smokers zu einem herkömmlichen Grill?

Geht es um eine Grillparty oder ein Barbecue, dann fällt auch immer wieder der Begriff Smoker. Doch was ist das genau? Bei einem Smoker handelt sich ebenfalls um ein Grillgerät. Dieser hat meist eine schwarze Optik und sieht aus wie ein Ofen in einer länglichen Form. Ein Smoker wird mit Kohle oder Holz befeuert. Das Grillgut wird aber nicht von unten beheizt, sondern von heißem Rauch umströmt. Bei einem klassischen Holzkohlegrill werden Fleisch, Würste oder auch Gemüse über einer Glut gegart.

» Mehr Informationen

Must-have Zubehör – dieses Equipment darf nicht fehlen

Welche Grillhelfer man benötigt, hängt auch davon ab, ob man einen Elektrogrill, Gasgrill oder Holzkohlegrill hat. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Gadgets, die man zum Grillen braucht, zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Hier eine Checkliste für Must-have Grill-Zubehör:

  • Grillschürze
  • Grillhandschuhe
  • Grillzange und Grillwender
  • Grillthermometer
  • Küchenmesser
  • Reinigungsmaterial wie Grillbürste, Schwämme

Weitere Grillhelfer können je nach Grillgeräte Typ sein: Briketts, Holzkohle, Grillanzünder, Grillabdeckung, Grillschale, Gemüsekorb, Fischrost, Niederdruckregler (bei Gasgrill), Drehspieß, Hähnchenhalter, Pizzastein.

Bildnachweise: Adobe Stock / Alex Tihonov, Amazon/ Barbecook

Lesen Sie jetzt weiter:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Must-have-Eigenschaften am Grill
Loading...

Einen Kommentar schreiben