Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Outdoor-Kochlösungen – neue Trends in der Übersicht

TAINO GasgrillsKochen im Freien – Bei diesem Stichwort denken viele Menschen oft noch vor allem an Kochen über dem Lagerfeuer oder auf einem Grill. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Möglichkeiten, die zum Beispiel in mediterranen Ländern schon seit langem genutzt werden. Es gibt zum Beispiel moderne Outdoor-Küchen aus Edelstahl oder gemauerte Holzbackofen. Durch diese Vielfalt kann jeder eine Variante finden, die zum eigenen Geschmack passt. So können Sie Sonne, Geselligkeit und leckeres Essen einfach verbinden.

Welche Outdoor-Kochlösungen gibt es?

Outdoor-Kochlösungen - neue Trends in der ÜbersichtWer im Freien kochen will, findet eine große Bandbreite von unterschiedlichen Möglichkeiten. Unter den beliebtesten Varianten finden sich zum Beispiel die folgenden Lösungen:

» Mehr Informationen
  • Freistehende Outdoorküchen
  • Pizzaöfen
  • Gartenkamin
  • Grills
  • Camping-Kocher

Bei der Auswahl fällt auf, dass diese Produkte für ganz unterschiedliche Arten des Kochens gedacht sind. Daher sollte vor der Auswahl der richtigen Produkte die Frage stehen, in welchen Situationen Sie vor allem im Freien Kochen wollen. Auf einer Trekking-Tour werden Sie andere Lösungen bevorzugen als auf einem Camping-Ausflug.

Aber nicht nur unterwegs ist das Kochen im Freien eine tolle Lösung. Immer beliebter werden, neben dem altbekannten Grillen, auch die Lösungen für eine Außen-Küche auf dem eigenen Grundstück. Hier gibt es wunderbare Varianten, die von einem selbstgebauten Pizzaofen bis hin zur professionellen Outdoor-Küche reichen.

Welche Vor- und Nachteile hat eine festinstallierte Outdoor-Küche?

Küchenzeilen für den Außenbereich werden immer beliebter. Das ist kein Wunder, da sie eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich bringen. Aber sie haben auch einige Nachteile. In den meisten Ratgebern zu diesem Thema werden vor allem diese Punkte genannt:

  • der Koch kann sich mit den Gästen zusammen draußen aufhalten
  • oftmals sind mehrere Zubereitungsarten möglich
  • meist ist Stauraum für Zubehör integriert
  • Sie müssen nicht mit unsicheren Beistelltischchen hantieren
  • oft ist eine Lösung für den Abwasch integriert
  • Rauch und Dampf können einfach abziehen
  • braucht viel Platz im Garten
  • kann nicht bei jedem Wetter genutzt werden
  • eventuell müssen extra Strom- und Wasseranschlüsse verlegt werden

Tipp: Den Nachteil der Abhängigkeit von gutem Wetter können Sie mit einer guten Planung zumindest teilweise umgehen. So kann die Küche unter einem Abdach geplant werden, oder Sie suchen eine kleine mobile Variante aus.

Welche Elemente kann eine Outdoor-Küche beinhalten?

Eine Outdoor-Küchenzeile kann Ihnen nahezu die gleiche Flexibilität bieten wie eine Küche im Haus. Es gibt viele verschiedene Varianten, die zum Beispiel die folgenden Elemente beinhalten können:

» Mehr Informationen
  • Grillkamin
  • Pizzaofen
  • Gaskocher
  • Holzbackofen
  • Kochfläche
  • Spüle
  • Arbeitsfläche
  • Stauraum
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
  • Backofen

Es wird ersichtlich, dass eine Outdoor-Küche je nach Planung einer Indoor-Küche um nichts nachstehen muss. Allerdings sollten Sie überlegen, welche Elemente für Sie wirklich wichtig sind. Wer in der Regel nur für das Grillen von Fleisch draußen ist, braucht eher keinen großen Holzbackofen. Es ist auch unwahrscheinlich, dass ein Pizzaofen eine sinnvolle Anschaffung ist, wenn Sie nur ab und zu eine Fertigpizza essen. Achten Sie daher gut darauf, dass alle Elemente der Outdoor-Küche zu Ihrem Typ passen.

Darüber hinaus sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihren Grill mit Gas oder mit Holzkohle betreiben wollen. Gasgrills haben vor allem bei überdachten Lösungen den Vorteil, dass sie weniger rußen als die Varianten mit Holzkohle. Viele Hersteller bieten schon entsprechende Grills an.

Bei der Auswahl der Materialien müssen Sie nicht nur darauf achten, dass die Outdoor-Küche wasserfest ist. Alle Oberflächen sollten auch UV-beständig sein. Aus diesem Grund setzen viele Marken auf unempfindliche Edelstahl-Oberflächen.

Tipp: Planen Sie etwas Abstand zu den Sitzgelegenheiten ein, damit der Rauch und Dampf nicht so schnell zu Ihren Gästen ziehen.

Andere Möglichkeiten zum Kochen im Garten

Aber nicht nur die große Outdoor-Küche bietet eine Möglichkeit für einfaches Kochen im Garten. Ein Feuerkorb oder eine Feuerschale kann ebenso zu einer Kochstelle werden. Einige Hersteller bieten zu ihren Feuerstellen spezielle Befestigungen, an denen Töpfe über dem Feuer aufgehangen werden können.

» Mehr Informationen

Über einem offenen Feuer lassen sich gut Grillroste anbringen. Aber es gibt auch große Pfannen, die an Ketten über das Feuer gehangen werden können. Dadurch lassen sich verschiedene Gerichte über der Feuerstelle zubereiten.

Die ideale Ausrüstung für Camper

Für Camper ist es wichtig, dass sie leichte Lösungen für die Verpflegung finden, die nicht viel Platz brauchen. Daher gibt es inzwischen eine Reihe von Produkten, die eine einfache Planung von Ausflügen aller Art unterstützen. Eine Übersicht finden Sie in der folgenden Tabelle:

» Mehr Informationen
Produktgruppe Beispiele
Camping-Kocher und -Grills
  • Gaskocher
  • Camping-Ofen
  • Camping-Grill zum Aufstellen über dem Feuer
  • Camping-Grill mit Gas
  • Koffergrill
  • Rauchfreier Grill
  • Campingtoaster
Camping-Geschirr
  • Camping-Becher aus Edelstahl
  • Camping-Besteck
  • Teller aus Edelstahl
  • Schüsseln aus Edelstahl
  • Camping-Töpfe
  • Camping-Pfannen
  • Griffzange
Nahrungsmittel
  • Gewürze
  • Trekkingnahrung
  • Wasseraufbereiter
  • Tabletten für die Wasseraufbereitung
Aufbewahrung für Lebensmittel
  • Faltkanister
  • Kühlbox
  • Kühltasche

Beim Zubehör für den Camping-Urlaub ist es von Vorteil, wenn ein Gerät auf unterschiedliche Arten genutzt werden kann. Daher sind Camping-Kocher eine beliebte Variante. Ein großer Unterschied der einzelnen Produkte liegt in den genutzten Brennstoffen. Mögliche Energiequellen für das kompakte Kochgerät sind unter anderem:

  • Benzin
  • Spiritus
  • Gas
  • Sonnenlicht
  • Holz

Camping-Kocher sind klein und handlich und lassen sich gut auch auf Trekkingtouren mitnehmen. In vielen Fällen können Sie auch unkompliziert Brennstoff nachkaufen. Daher sind die kleinen Kochgeräte auf längeren Touren sehr beliebt.

Aber auch ein Grill kann mit ein bisschen Zubehör zu einem vielseitigen Kochutensil werden. Dafür können Sie zum Beispiel Einsätze und Kochgeschirr wie Grillpfannen, Wok-Einsätze, Pizzasteine oder Wendegrillplatten erwerben. Damit ist ein portabler Grill ideal für einen Camping-Urlaub.

Darüber hinaus gibt es auch mobile Kochherde, die über eine oder zwei Kochstellen verfügen. Sie lassen sich fast wie ein normaler Herd benutzen und Sie müssen sich nicht umgewöhnen. Allerdings brauchen Sie hier in der Regel einen Stromanschluss. Daher sind sie vor allem für Camping-Plätze geeignet.

Fazit – Outdoor-Kochlösungen bieten Möglichkeiten für jeden Geschmack

Egal ob Camping-Kocher, mobiler Grill oder moderne Outdoor-Küche, für die Verpflegung unter freiem Himmel gibt es inzwischen viele Lösungen. Je nachdem, wie Sie Kochen wollen, können Sie für sich eine passende und moderne Variante finden.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / Ozgur Coskun, Amazon / TAINO

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Outdoor-Kochlösungen – neue Trends in der Übersicht
Loading...

Einen Kommentar schreiben