Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Elektroherde – ein unentbehrliches Gerät in der Küche

ElektroherdeIn einer Küche darf ein Herd nicht fehlen. Früher wurde dieser mit Feuer betrieben. Heute haben Verbraucher die Möglichkeit zwischen vielen Geräten und Marken ihr persönliches Modell zu wählen. In Deutschland haben sich 93 Prozent der Bürger für einen Elektroherd entschieden. Einen Gasherd kann man nur noch in sieben Prozent der deutschen Privathaushalte finden. Elektroherde gibt es in verschiedenen Varianten. Beim Lesen eines Elektroherd Tests können Sie entdecken, welche Geräte zu den Testsiegern gehören.

Elektroherd Test 2020

Was ist ein Elekroherd?

ElektroherdeUnter einem Elektroherd versteht man eine Kochstelle zur Zubereitung von warmen Speisen. Für das Funtktionieren dieser Kochmethode ist es erforderlich, dass das Gerät eine Stromzufuhr hat. In einigen Ländern auch in Europa (zum Beispiel Malta) konnte sich bislang der Elektroherd nicht durchsetzen, da ein Vierplattenherd einen hohen Anschlusswert von zirka 10 kW benötigt. Dies überfordert die Elektroinstallation vieler Privathaushalte. In Deutschland ist dies aber kein Problem da das Stromnetz mit der Herdanschlussdose übereinstimmt. Zu der Entwicklung der elektrischen Kochstelle kam der Backofen dazu. Mittlerweile stellen die Kochplatten und der Ofen eine feste Kombination dar.

» Mehr Informationen

Wann wurde der erste Elektroherd entwickelt?

Der erste „electroheater“ wurde von dem US-amerikanischen Ingenieur und Erfinder George B. Simpson im Jahr 1859 entwickelt. Das Problem zu dieser Zeit war, dass das Stromnetz noch nicht richtig und ausreichend ausgebaut war. Deshalb erfolgte die Verbreitung von Elekroherden erst zirka 30 Jahre später. Jedoch waren ersten Elektroherde sehr teuer und kaum leistbar für die Verbraucher. Bei der Weltausstellung in Chicago 1893 wurde der erste Elektroherd präsentiert und stellte ein echtes Luxusgut dar. Simpson erlebte die Vermarktung seiner Erfindung nicht mehr. Zu einer größeren Verbreitung von elektrischen Herden kam es erst in den 1920ern.

Welche Arten von Elektroherden gibt es?

Im Laufe der Zeit sind auf dem Markt viele verschiedene Arten von Elektroherden erhältlich. In zahlreichen Elektroherd Tests wurde bereits festgestellt, dass Verbraucher aus diversen Modellen von unterschiedlichen Herstellern wie beispielsweise Siemens Elektroherd, Bosch Elektroherd, Miele Elektroherd und AEG Elektroherd wählen können. Grundsätzlich kann man die Geräte in Einbauherd und Elektroherd freistehend untergliedern. Das Aufstellen eines freistehenden Elektroherdes ist sehr einfach im Vergleich zu einem elektrischen Herd, welcher in die Küchenzeile eingebaut werden muss. Anschließend muss ein korrekter Stromanschluss erfolgen.

» Mehr Informationen
Elektroherd mit Gusseisen Platten Elektroherd mit Induktion Elektroherd mit Ceranfeld
klassisches Modell; sehr robuste Kochfelder – meist aus Edelstahl Erwärmung der Töpfe erfolgt durch elektromagnetische Wechselfelder Kochfelder aus Glaskeramik; Beheizung erfolgt durch Wärmebestrahlung
erhöhte Kochplatte; bei Überkochen, kann ein Einbrennen möglich sein flache Kochplatte; beim Entfernen von Töpfen/Pfannen wird die Erwärmung weggenommen flache Kochplatte; Beleuchtung der Herdplatte zeigt vorhandene Hitze an
kein besonderes Zubehör erforderlich spezielle Metall-Töpfe erforderlich keine speziellen Töpfe / Pfannen notwendig
untere Preiskategorie: ab 200 € höhere Preiskategorie: ab 600 € mittlere Preiskategorie: ab 300€

Ist es sinnvoll, einen Elektroherd selbst an den Strom anzuschließen?

Einige Verbraucher möchten den neu gekauften elektrischen Herd gerne selber aufstellen und anschließen. Jedoch warnen Experten eindringlich davor. Denn durch einen laienhaft angeschlossenen Elektroherd kann es sogar zu einem tödlichen Unfall kommen. Auch wenn man im Internet Anleitungen und Informationen zum Anschluss von elektrischen Geräten mit Starkstrom findet. Aber in Deutschland gibt es eine sogenannte Niederspannungsverordnung, welche besagt, dass man Anschlussarbeiten nur durch den Netzbetrieber beziehungsweise durch einen Elektro Fachmann durchführen lassen darf. Dies soll eine Sicherheitsmaßnahme darstellen und eine Gefährdung im Haushalt verhindern.

» Mehr Informationen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die Vorteile und Nachteile eines klassischen Elektroherds?

Bei einem Elekroherd Test werden Sie merken, dass ein klassischer E-Herd Vorteile und Nachteile mit sich bringt. Damit Sie wertvolle Zeit sparen, haben wir wichtigsten Argument kurz und bündig für Sie zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Die Vorteile eines Elektroherdes sind:

  • schnelle und unkomplizierte Erwärmung von Speisen
  • kein spezielles Kochzubehör notwendig
  • lange Haltbarkeit des Gerätes
  • günstiger Preis im Gegensatz zu anderen E-Herd Varianten

Die Nachteile eines Elektroherdes sind:

  • viel Wärmeverlust
  • längere Garzeit von Lebensmitteln
  • relativ hoher Stromverbrauch
  • Töpfe/Pfannen nicht passend zu den Kochplatten
Was sind die Vorteile und Nachteile eines Elektroherdes mit Ceranfeldes? Welche Vorteile und Nachteile hat eines Elektroherdes mit Induktionskochfeld?
Im Folgenden haben wir die entscheidenden Vorzüge und Nachteile eines E-Herdes mit Ceran aufgelistet. Die Vorteile eines Elektroherdes mit Ceran sind:

  • kaum Wärmeverlust
  • Töpfe / Pfannen an flaches Kochfeld angepasst
  • gute Regulierbarkeit der Temperatur
  • einfache Reinigung möglich

Die Nachteile eines Elektroherdes mit Ceran sind:

  • empfindliche Herdplatten (eingebrannte Esssensreste verursachen nicht-reparablen Schaden)
  • höhere Anschaffungskosten
Dem gegenüber stehen Elektroherde mit Induktion. Die Vorteile eines solchen Modells sind sind:

  • kein Wärmeverlust laut einem Elektroherd Test
  • sehr gute Regulierbarkeit der Temperatur
  • optimale Energie-Ausnutzung
  • neueste Technologie
  • einfache Reinigung

Die Nachteile eines Elektroherdes mit Induktion sind:

  • höhere Anschaffungskosten
  • spezielles Metall-Zubehör (Töpfe, Pfannen) erforderlich

Was bedeutet Elektroherd A+++ und 50 cm Standgerät?

Beim Kauf von einem neuen E-Herd sollte man darauf achten, dass das Gerät nicht viel Strom benötigt. Neue Modelle verbrauchen nicht besonders viel Strom. Elektroherde werden in verschiedene Effizienzklassen eingeteilt wie beispielsweise A++ und A+++ eingeteilt. Dies bedeutet, dass die Geräte sehr sparsam arbeiten. Zudem werden E-Herde auch in verschiedene Größen kategorisiert. Zu den Standard Größen gehören ein Elektroherd 50 cm und ein 60 cm Standgerät.

» Mehr Informationen
50 cm Standgerät 60 cm Standgerät
schmales Herd Set breiteres Elekroherd Set
Fassungsvermögen des Ofens: 45-55 Liter Fassungsvermögen des Ofens: 55-70 Liter
geeignet für Single-Haushalt, Wenig-Kocher geeignet für Familien-Haushalt, Vielkocher

Elektroherd günstig kaufen: In Fachhandel und in Versand Shops können Verbraucher sehr viele diverse Modelle von Elektroherden finden. Je nach Wünschen und persönlichen Preisvorstellungen kann man aus einem großen Waren-Sortiment wählen. Vor dem Kauf kann man einen Preisvergleich im Internet anstellen. Dies kann sich sehr lohnen, denn die Preise der Geräte können sehr stark differenzieren. Aber auch Testberichte von Experten und Erfahrungen von Anwendern können für Kunden sehr interessant sein. Im Netz kann man unzählige Erfahrungsberichte von Anwendern finden, die über die verschiedenen Arten und Funktionsweisen von E-Herden berichten. In vielen Elektroherd Tests kann man auch Bewertungen über Elektroherd Testsieger nachlesen.

Elektroherd Test – durchgeführt von Stiftung Warentest?

Die Verbraucherschutzorganisation hat bereits viele Geräte und Produkte unter die Lupe genommen und auf ihre Funktionsweisen sowie das Preis-Leistungsverhältnis getestet. Jedoch ist der letzte E-Herd Test im Jahr 2004 erfolgt und entspricht somit nicht mehr dem neuesten Stand. Es gibt aber einen Testbericht von August 2019 über verschiedene Backöfen. Unter den 13 elektrischen Einbaubacköfen, darunter auch die Hersteller Bosch, Miele und Siemens, wurden die Noten zwischen sehr gut und ausreichend vergeben. Die Vergleichsergebnisse und die Testsieger kann man direkt bei der Stiftung Warentest online nachlesen.

» Mehr Informationen

Was sind die beliebtesten Marken und Hersteller von Elektroherden?

Markführer von Elektroherden kann man auch in den Ergebnissen von Elektroherden Tests entdecken. Zu den Testsiegern und beliebten Marken von Elektroherden (auch Elekroherd mit Mikrowelle und Backofen / Backwagen) gehören unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Siemens
  • Bosch
  • Miele
  • AEG
  • Neff
  • Amica
  • Privileg
  • Gorenje
  • Bauknecht
  • Beko
  • Exquisit
  • Zanussi

Elektroherd– wo billig gebraucht kaufen?

Neue Elektroherde kann man sowohl in Fachgeschäften wie Saturn und Media Markt kaufen. Jedoch findet man einen Küchenherd auch in Online Shops – dort gibt es auch immer wieder Angebote. Es ist auch möglich gebrauchte Elekroherde zu günstigen Preisen bei dem Onlinehändler Ebay zu erwerben.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Elektroherde – ein unentbehrliches Gerät in der Küche
Loading...

Neuen Kommentar verfassen